Archiv für die Kategorie ‘Neues von den AutorInnen’

tanzenDas Buch gibt es jetzt als Taschenbuch in 2. Auflage!

Soyka, Amelie (Hg.): Tanzen und tanzen […]
288 Seiten
Broschur
ISBN 978-3-932338-54-0
sofort lieferbar

 Mit neuem Körpergefühl und erwachtem Selbstbewusstsein befreiten sich die Tänzerinnen der Moderne vom Regelkodex des klassischen Balletts, erfanden eine moderne, zeitgemäße Körpersprache. 16 Porträts entführen mitten ins turbulente kulturelle Geschehen der 1920er Jahre.

Mehr hier: https://www.aviva-verlag.de/programm/tanzen-und-tanzen/

ulrike-anna-bleier-foto-rynek-3Fünf lange Jahre hat Luise nichts von ihrem Zwillingsbruder Ludwig gehört. Nun sitzt er am Wohnzimmertisch der Eltern. Und spricht nur noch indonesisch. Etwas muss passiert sein – und Luise ahnt, dass der Grund für Ludwigs mysteriöses Verhalten tief in der Vergangenheit vergraben sein muss. Die Kölner Autorin Ulrike Anna Bleier folgt in ihrem Episodenroman der Protagonistin in eine sprunghafte Gedankenwelt. Schwimmerbecken (edition lichtung) wechselt Szenen aus dem Jetzt mit Kindheitserinnerungen in einer Geschichte »voller Bitterstoffe, die sich am Ende zu einem Aroma verdichten, das den Roman unverwechselbar macht« (Passauer Neue Presse). Dabei bringt Bleier das Kunststück fertig, eine immer eindringlichere Spurensuche zu verdichten – obwohl die Episoden zugleich in beliebiger Reihenfolge gelesen werden können. Über Ordnung und Unordnung und das Anarchisch-Bayerische in ihren Texten spricht sie mit Verlegerin Kristina Pöschl. Musikalisch befunkelt werden beide dabei vom Ensemble Interstellar 2 2 7 (Barbara Schachtner und Dorrit Bauerecker).

Veranstaltungspartner: edition lichtung

Informationen auch unter: http://literaturhaus-koeln.de/event/koelnpremiere-ulrike-anna-bleier/

19. Januar 2017, 19:30 Uhr im Literaturhaus Köln, Großer Griechenmarkt 39
Eintritt: 9,-/7,- € / Mitglieder: 5 €

(Photo Ulrike Anna Bleier: (c) Rynek)

… wurden vom Kultursekretariat NRW für das WERKPROBEN-Programm 2017/2018 ausgewählt. Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch!

Informationen zum Programm unter: http://www.nrw-kultur.de/de/programme/werkproben/#/

Bleier-Umschlag.inddUlrike Anna Bleier: „Schwimmerbecken
Roman, Broschurausgabe, Lichtung Verlag 2016

Luises beschauliches Leben auf dem Land wird auf den Kopf gestellt: Fünf lange Jahre hat sie nichts von ihrem Zwillingsbruder gehört. Nun ist er zurück, doch Luise findet keinen Zugang mehr zu ihm. Sein mysteriöses Verhalten gibt Rätsel auf: In der Familie gibt es ein Geheimnis, dem Luise nun auf der Spur ist.

„Bleiers Geschichte ist voller Bitterstoffe, die sich am Ende zu einem Aroma verdichten, das den Roman kompakt, stark und unverwechselbar macht.“ (Alexandra von Poschinger, Passauer Neue Presse)

erscheint am 17. Oktober 2016, Buchpremiere: 20. Oktober, Buchhandlung Dombrowsky, Regensburg

Taschenbuch, 160 Seiten
EUR 16,90 (D)
E-Book: erscheint in Kürze

Bettina Hesse…

Veröffentlicht: 8. Juni 2016 in Neues von den AutorInnen
Schlagwörter:,

… erhält für ihr neues Literaturprojekt „Die ganze Geschichte“ eine 6 monatige Förderung der SK-Stiftung Kultur. Wir gratulieren herzlich und wünschen eine produktive Zeit!

cover argentinien

Frisch erschienen in der argentinischen Ediciones VOX: eine schöne Antología mit deutschsprachigen Dichter*innen, darunter auch Marie T. Martin aus Colonia.
Herausgegeben von Timo Berger und Carla Imbrogno.
Eins ist sicher: La libéla en la manga te promete historias. Die Libelle am Ärmel verspricht dir Geschichten!

cover_postpoetryManchmal bekommen wir auch Preise für das, was wir so schreiben:
2011 Marie T. Martin
2012 Thorsten Krämer
2013 Anke Glasmacher
erhielten den Lyrikpreis postpoetry.NRW.
Jetzt versammelt mit den anderen PreisträgerInnen in der Anthologie „postpoetry.NRW – Poesiebotschafen aus fünf Wettbewerbsjahren“, hrsg. von Monika Littau.

Die Buchpremiere findet am Freitag, den 29. Januar 2016 um 19:00 Uhr in der Stadtbibliothek Düsseldorf statt.

„postpoetry NRW. Poesiebotschaften aus fünf Wettbewerbsjahren“
EDITION VIRGINES
hrsg. von Monika Littau
180 S, 15,00 €, Einbandart: Hardcover
ISBN: 9783944011394

cover_mittsommerweihnachtMit der „Mittsommerweihnacht – Geburtstagstorte für ein Christkind“ von Atelier-Autorin Ruth Löbner den Countdown bis Weihnachten einläuten. Denn schon nächste Woche heißt es: Noch 24 Tage bis …

Pina ist ein echtes Christkind: Sie hat an Heiligabend Geburtstag. Und in diesem Jahr hat sie ihre Freunde für den Nachmittag des 24. Dezembers zum Kindergeburtstag eingeladen. Doch dann beschließt der Pastor, zur selben Zeit ein Krippenspiel aufzuführen, und prompt können sich Pinas Gäste nichts Tolleres vorstellen, als ein Schaf zu spielen. Ist ja kein Wunder, denkt Pina, dass alle nur an das Krippenspiel denken. Wie soll man bei Schokoweihnachtsmännern und Leuchtsternen auch in Stimmung kommen für Topfschlagen und Schokokusswettessen? Da hilft nur eins: Sommer muss her, mitten im Winter!

Ruth Löbner, Katja Jäger
„Mittsommerweihnacht“
erschienen im Magellan-Verlag
Hardcover, ab 4 Jahren, mit UV-Lack
128 Seiten, 17,5 x 24,5 cm, 14,95 Euro
ISBN 978-3-7348-2802-7

am 12. November 2015, 20 Uhr
im Literaturhaus Köln.

Tim Dinter und Jakob Hinrichs beweisen den Mehrwert graphischer Adaptionen. Der eine setzt Herr Lehmann (Eichborn) in Szene und entlockt Sven Regeners Taugenichts zartgraue Melancholie. Der andere lässt Hans Fallada wieder aufleben und fasst Der Trinker (Metrolit) in Zeichnungen von greller Intensität. Zwei spannungsreiche Begegnungen – unter die Lupe genommen von Marie T. Martin, Kölner Autorin mit Hang zum Bild.

http://literaturhaus-koeln.de/event/bild-vs-text-tim-dinter-und-jakob-hinrichs/

Kein Schreiben ohne Muße?!

Veröffentlicht: 8. November 2015 in Neues von den AutorInnen

cover_kein schreiben mußeNicht die Muse, sondern die Muße! Was ist das eigentlich? Atelier-Autorin Marie T. Martin und Annette Pehnt sowie Myron Hurna berichten von ihren Erfahrungen mit der begehrten Muße und was sie tun, wenn diese sich mal wieder verflüchtigt.

Das Gespräch wird moderiert von Wissenschaftlerinnen des Freiburger Sonderforschungsbereichs 1015 Muße. Dort wird seit 2013 untersucht, wie die offene Zeit der Muße als Freiraum der Kreativität, des Denkens und der Erfahrung dargestellt und erlebt wird.

Veranstalter: Sonderforschungsbereich 1015 Muße. Konzepte, Räume, Figuren der Universität Freiburg und Literaturbüro Freiburg

Di 10.11., 19:00 | artjamming, Günterstalstraße 41, Freiburg |

Babylonischer Sprachzauber

Veröffentlicht: 27. Oktober 2015 in Neues von den AutorInnen

Cover Lyrik von JetztFrisch erschienen im Wallstein-Verlag: Lyrik von Jetzt 3. Darin auch Atelier-Autorin Marie T. Martin und viele andere spannende Dichterinnen und Dichter der jüngeren Generation. „Was auf knapp dreihundert Seiten zu lesen ist, zeigt  eine Vielfalt, wie man sie so noch nicht bestaunen konnte“, heißt es in der „Welt“.

„Meine Sehnsucht ist wie Unkraut.“

Atelier-Autorin Mia Frimmer ist für den renommierten ARD-PiNball-Award 2015 nominiert. Wir drücken ihr die Daumen, dass ihr Stück W  am 14. November während der Hörspieltage in Karlsruhe von der Jury prämiert wird.

Insgesamt fünf Hörspiele wurden ausgewählt. Auf der Website des ARD könnt Ihr euch schon mal alle Stücke online anhören.

www.ard.de/home/radio/ARD_PiNball_2015/1840182/index.html

Ulrike Anna Bleier in Prag

Veröffentlicht: 27. September 2015 in Neues von den AutorInnen

Über das Schreiben, Reisen und das Wiederholen und über das Schreiben. Ulrike Anna Bleier recherchiert in Prag für ihr neues Buch „Mädchen“ (Arbeitstitel). Über ihre Reise berichtet sie in ihrem Blog. Wer mitreisen und Geschichten hören will, klickt hier: das-reh-gisela.tumblr.com.