Mit ‘Ulrike Anna Bleier’ getaggte Beiträge

ulrike-anna-bleier-foto-rynek-3Fünf lange Jahre hat Luise nichts von ihrem Zwillingsbruder Ludwig gehört. Nun sitzt er am Wohnzimmertisch der Eltern. Und spricht nur noch indonesisch. Etwas muss passiert sein – und Luise ahnt, dass der Grund für Ludwigs mysteriöses Verhalten tief in der Vergangenheit vergraben sein muss. Die Kölner Autorin Ulrike Anna Bleier folgt in ihrem Episodenroman der Protagonistin in eine sprunghafte Gedankenwelt. Schwimmerbecken (edition lichtung) wechselt Szenen aus dem Jetzt mit Kindheitserinnerungen in einer Geschichte »voller Bitterstoffe, die sich am Ende zu einem Aroma verdichten, das den Roman unverwechselbar macht« (Passauer Neue Presse). Dabei bringt Bleier das Kunststück fertig, eine immer eindringlichere Spurensuche zu verdichten – obwohl die Episoden zugleich in beliebiger Reihenfolge gelesen werden können. Über Ordnung und Unordnung und das Anarchisch-Bayerische in ihren Texten spricht sie mit Verlegerin Kristina Pöschl. Musikalisch befunkelt werden beide dabei vom Ensemble Interstellar 2 2 7 (Barbara Schachtner und Dorrit Bauerecker).

Veranstaltungspartner: edition lichtung

Informationen auch unter: http://literaturhaus-koeln.de/event/koelnpremiere-ulrike-anna-bleier/

19. Januar 2017, 19:30 Uhr im Literaturhaus Köln, Großer Griechenmarkt 39
Eintritt: 9,-/7,- € / Mitglieder: 5 €

(Photo Ulrike Anna Bleier: (c) Rynek)

Bleier-Umschlag.inddUlrike Anna Bleier: „Schwimmerbecken
Roman, Broschurausgabe, Lichtung Verlag 2016

Luises beschauliches Leben auf dem Land wird auf den Kopf gestellt: Fünf lange Jahre hat sie nichts von ihrem Zwillingsbruder gehört. Nun ist er zurück, doch Luise findet keinen Zugang mehr zu ihm. Sein mysteriöses Verhalten gibt Rätsel auf: In der Familie gibt es ein Geheimnis, dem Luise nun auf der Spur ist.

„Bleiers Geschichte ist voller Bitterstoffe, die sich am Ende zu einem Aroma verdichten, das den Roman kompakt, stark und unverwechselbar macht.“ (Alexandra von Poschinger, Passauer Neue Presse)

erscheint am 17. Oktober 2016, Buchpremiere: 20. Oktober, Buchhandlung Dombrowsky, Regensburg

Taschenbuch, 160 Seiten
EUR 16,90 (D)
E-Book: erscheint in Kürze

 

 


3 Tage Brüssel, 3 Tage Workshop, 3 Tage Diskussion

(3 Tage Chocolatiers & Bières)…

Auf Einladung von Atelier-Autorin Sibylle Luithlen verbrachte das Kölner Literatur-Atelier das Wochenende zum Frühjahrsworkshop in Brüssel. Im Kulturzentrum De Pianofabriek (St Gillis/Gilles) stellten sie neue, noch unveröffentlichte Literaturprojekte vor. Gewohnt intensiv waren die Diskussionen. Ein konstruktiver kollegialer Austausch, an überaus hübschen Orten, bei überaus gastfreundlichen Menschen. Wir sagen DANKE!

20160604_134428

 

 

 

Vorbei ist auch nicht vorbei. Im August gehts nach Kail in den Kulturtransistor.

(Fotos oben: Anke Glasmacher, unten: Barbara Zoschke)

Schreibpositionen – die Edition 12 Farben stellt sich vor

miriam_kleinSeit 2011 gibt es in Köln die Edition 12 Farben: die Reihe ermöglicht ausgewählten Autorinnen und Autoren, zu ihrem jeweiligen Prosatext poetologische Überlegungen anzustellen. In fließenden Schreib-Positionen zeigen sich die verschiedenen Aggregatzustände von Literatur: Alles ist im Fluss. Herausgeberin der Reihe ist Atelier-Autorin Bettina Hesse.

Auf der Zielgeraden stellen Atelier-Autorin Ulrike Anna Bleier (Band 9) sowie Roland E. Koch (Band 8), Stan Lafleur (Band 10) und Dorian Steinhoff (Band 12) ihre Texte vor. Sie sprechen über Schreibpositionen: über Wahrheit und Lüge, über Kindheit und Familien-Enge, über den Rhein als Lebensstrom und über die dunkle Jahreszeit.

Moderation: Bettina Hesse

Veranstaltungspartner rhein wörtlich e.V. mit freundlicher Unterstützung der Werkproben und des Kulturamts der Stadt Köln.